Böswillige Alarmierung » Teurer Streich
Böswillige Alarmierung

Teurer Streich
04.08.2011 - 06:24 von Siegburg Aktuell


Alarmknopfdrücker bekommt Anzeige und Rechnung

Siegburg. 4.44 Uhr heute früh. Ein angetrunkener Porzer (19) löst im Bahnhof mutwillig Feueralarm aus. Ein Dummer-Jungen-Streich mit Folgen. Die Siegburger Wehr rückt mit neun Mann aus, die Freiwilligen sind mitalarmiert worden. Als die Retter eintreffen, hat die Bundespolizei den Feuerknopfdrücker schon gestellt. Die Beamten sind mit Hundeunterstützung vor Ort. Nach Aufnahme seiner Personalien in der Bahnhofswache entschuldigt sich der junge Mann kleinlaut bei den Wehrleuten. Nutzt ihm wenig: Die Bundespolizisten fertigen eine Anzeige wegen Missbrauchs einer Notrufeinrichtung, von der Stadt wird ihm die Rechnung über die Einsatzkosten zugeschickt ...



Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 04.08.2011
News empfehlen Druckbare Version nach oben