Technische Hilfeleistung - Allgemein » 15 Einsätze nach neuem Gewitter
Technische Hilfeleistung - Allgemein

15 Einsätze nach neuem Gewitter
06.06.2011 - 18:22 von Siegburg Aktuell


Feuerwehrpumpen funktionieren nicht bei "Niedrigwasser"

Siegburg. Wieder Unwetter über Siegburg. Verlief der Sonntag für die Feuerwehr noch relativ ruhig, gab es gestern jede Menge Arbeit. Insgesamt steuerten die Brandschützer 15 Einsatzorte an. In 14 Fällen führte Wasser zum Einsatz, in einem Fall war ein Baum auf dem Alten Friedhof umgestürzt. Die immensen Regenmengen konnten von der Kanalisation bzw. den dorthin führenden Abwasserleitungen nicht aufgenommen werden. Das Wasser drückte aus Toiletten, Waschmaschinenanschlüssen und Bodeneinläufen in die Keller. Vielfach muss aber auch die Feuerwehr an dieser Stelle kapitulieren: Ihre Pumpen sind nicht dazu geeignet, Wohnungen und Keller von einem dünnen Wasserfilm zu befreien, sondern finden ihre Einsatzgrenze bei einer Wassertiefe von 2 bis 5 cm. Den Rest müssen Mieter und Hausbesitzer dann in Eigenleistung aus dem betroffenen Raum schaffen. Vor dem Hintergrund sich mehrender Starkregenereignisse ist derjenige mit einem gefährdeten Untergeschoss gut beraten, sich etwa Rückschlagklappen einbauen zu lassen oder einen "Nasssauger" und/oder Sandsäcke im Haus zu haben. Dazu rät Siegburgs Feuerwehrchef Thomas Glatz. Er weiß: "Häufig setzt nach dem Wasserschaden ein zähes Ringen mit den Versicherern ein."



Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 07.06.2011
News empfehlen Druckbare Version nach oben