Verschiedene Einsätze für die Feuerwehr » Tanne brannte wie Fackel
Verschiedene Einsätze für die Feuerwehr

Tanne brannte wie Fackel
30.05.2011 - 12:40 von Siegburg Aktuell


Flammen drohten auf Baustofflager überzugreifen

Siegburg. Es ist weiter sehr trocken in Siegburg, falscher Umgang mit Feuer kann schnell zu einem für den Laien nicht mehr zu kontrollierenden Brand führen. Bereits am Donnerstag musste die Feuerwehr in die Katharinenstraße ausrücken (9:52 Uhr). Hinter einem Wohnhaus brannten etwa 6 Kubikmeter Holzabfälle und eine 20 Meter hohe Tanne stand im Vollbrand. Ursache: Vermutlich ein nicht korrekt gelöschtes Grillfeuer. Das Brandgut befand sich direkt an der Rückwand einer Lagerhalle der Baustofffirma Henrich, die Flammen drohten überzugreifen! Ein massiver Einsatz von Wasser aus zwei C-Rohren durch die hauptamtliche Wache verhinderte die Ausbreitung. Die Halle wurde anschließend mittels Wärmebildkamera auf Glutnester überprüft.
Freitag ein ähnliches Lagebild in der Josefstraße (11:55 Uhr). Beim Abbrennen von Gras mit einem Gasbrenner hatte ein Gartenfreund eine Tuja-Hecke entzündet. Als die Floriansjünger eintrafen, war der Brand bereits gelöscht. Gestern ging's dann weiter. Im Bereich der Kleingartenanlage an der Isaac-Bürger-Straße brannten 20 Quadratmeter Unterholz und Grasnarbe. Der Brand wurde mit Schnellangriffsleitung abgelöscht.
Gleich dreimal musste die Wehr auf die A 3. Zweimal galt es eine Unfallstelle für den Rettungsdienst abzusichern (Freitag), einmal beseitigten die Männer die Dieselspur eines davongebrausten Lkw (gestern). Schließlich erreichte die Retter noch ein Notruf aus dem Bahnhof. "Hilflose Person hinter Toilettentür" wurde gemeldet, zum Glück bestätigte sich die Annahme nicht, das geöffnete Behinderten-WC war leer. Die Tür wurde gegen erneutes mutwilliges Verschließen von außen gesichert.


Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 30.05.2011
News empfehlen Druckbare Version nach oben