Technische Hilfeleistung - Unwetter Sturm » Pappel stürzte auf Fußgängerweg
Technische Hilfeleistung - Unwetter Sturm

Pappel stürzte auf Fußgängerweg
29.04.2011 - 17:26 von Siegburg Aktuell


Von starker Windböe entwurzelt - Spaziergänger unverletzt




Siegburg. Es war kurz, dafür aber umso heftiger. Ein Gewitter mit kräftigen Windböen verdunkelte Freitagnachmittag gegen 16 Uhr den zuvor blauen Himmel über Siegburg. Eine mit dem Wolkenbruch einhergehende Böe war so stark, dass sie eine 20 Meter hohe Pappel am Osthang des Michaelsberges entwurzelte. Der schwere Baum krachte auf den Fußgängerweg, verletzte dort aber glücklicherweise keine Spaziergänger. Mächtig viel Glück hatte eine Mutter, die mit ihren beiden 16 Monate alten Zwillingen zu dieser Zeit dort entlang ging. Sie und ihre Kinder blieben unversehrt. Umgehend informierte die geschockte Dame die Feuerwehr, die den Koloss mit einem Stammdurchmesser von 90 Zentimetern mittels Motorsäge zerteilte und mithilfe einer Seilwinde vom Fußgängerweg zog. Was von außen nicht zu sehen war: Der Baum zeigte sich innerlich vollständig verfault. Das städtische Baubetriebsamt leitete umgehend eine Überprüfung des nahen Baumbestandes ein. Drei weitere Pappeln mussten daraufhin in Kooperation mit einer Fachfirma gefällt werden. Derzeit erfolgen die letzten Aufräumarbeiten. Daher sind nicht alle Fußwege am Michaelsberg uneingeschränkt passierbar. Auch in der Wolsdorfer Straße hinterließ der Wind seine Spuren. Die Spitze einer Birke war abgebrochen und hatte sich im darunter befindlichen Astwerk verfangen. Die Feuerwehr rückte auch hier aus und zog die Baumkrone sicher auf den Boden. Foto (Ralf Beyer): Fachleute zerlegen die umgestürzte Pappel am Michaelsberg.
8-|


Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 02.05.2011
News empfehlen Druckbare Version nach oben