Amtshilfe » Gefährliches Puzzle
Amtshilfe

Gefährliches Puzzle
23.02.2010 - 11:40 von Siegburg Aktuell




Hündin Shara "ermittelt" in giftigen Trümmern


Spürhund im Einsatz

Siegburg. Erst fünf Tage, nachdem das verheerende Feuer in dem Holzhandel "Schyns" ausbrach, konnten gestern Ermittler und Spürhunde den Brandort betreten. Allein diese Tatsache zeigt die Ausmaße des Infernos, das vergangenen Mittwoch in der Industriestraße wütete. Gestern durchsuchte die sechsjährige Hündin Shara zusammen mit Herrchen Günter Nobbe in den schwarzen Ruinen nach möglichen Spuren einer Brandstiftung. Shara wurde extra aus der Polizeihundschule im ostwestfälischen Stukenbrock angefahren, um in Siegburg zu ermitteln. Sie ist speziell ausgebildet, um mit ihrer feinen Nase nach Resten von Chemikalien zu suchen, die als Brandbeschleuniger verwendet worden sein könnten. Neben Shara waren auch Experten des Landeskriminalamts, Ermittler des KK1 der Kreispolizeibehörde und das THW im Einsatz. Es ist kein ungefährliches Unterfangen. Trümmer können nach wie vor herabstürzen. Der Schutt enthält giftige Substanzen. Bislang brachten die Untersuchungen noch keine brauchbaren Ergebnisse. Die Puzzelarbeit wird möglicherweise noch Tage andauern. Gestern konnte keine denkbare Brandursache ausgeschlossen werden.
News empfehlen Druckbare Version nach oben