Technische Hilfeleistung - Tierrettung » Allein im Stallberger Wald
Technische Hilfeleistung - Tierrettung

Allein im Stallberger Wald
13.08.2015 - 16:25 von Edwina_Kinderknecht


Desorientierter Würgefalke entschwebt Falkner




Siegburg. Gar nicht gut geht es einem Würgefalken aus dem Kölner Zoo, den Förster Axel Horn und die Siegburger Feuerwehr gestern samt Geschüh (die Füße verbindender Lederriemen) im Stallberger Wald aufgriffen.
Das Tier gehört dem Kölner Zoo und war einem Lohmarer Falkner zum "Einfliegen" übergeben worden. Hierzu simuliert der Falkner im sogenannten "Federspiel" eine imaginäre Jagd. Der Greifvogel soll lernen, sich zu orientieren. Leider war das Gegenteil der Fall und das Tier entschwebte dem Trainer, verbrachte drei Tage ohne Nahrung im Wald.



Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 14.08.2015
News empfehlen Druckbare Version nach oben