B2 Feuer in Wohnhaus » Rollstuhlfahrer aus Wohnung gerettet
B2 Feuer in Wohnhaus

Rollstuhlfahrer aus Wohnung gerettet
05.07.2015 - 18:16 von Edwina_Kinderknecht


Sirenenalarm rief Feuerwehr zu Einsatz in die Bismarckstraße

Siegburg. "Menschenleben in Gefahr" lautete der Einsatzcode der Feuerwehr am gestrigen Sonntag. Um 16.35 Uhr heulten die Sirenen. In der Bismarckstraße auf der Zange war in einem Mehrfamilienhaus Brandgeruch wahrnehmbar, ein Rauchmelder in einer Wohnung hatte ausgelöst. Die Feuerwehr verschaffte sich mit Spezialwerkzeug Zugang zu den Räumen und fand einen Mann im Rollstuhl. Er konnte aus der verrauchten Wohnung gerettet und medizinisch vor Ort versorgt werden, bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde. Ursache war auf dem Herd angebranntes Essen. Die Wohnung wurde 20 Minuten mit Hochdruckgeräten belüftet. 18 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen und einem Rettungswagen waren vor Ort.
Am Samstagmorgen löschte die Wehr eine Gartenlaube, die hinter einem Wohnhaus in der Eichendorffstraße Feuer gefangen hatte. Kräfte der Wache und der Löschgruppe Kaldauen waren zwischen 0.35 und 1.20 Uhr im Einsatz.
Vier Fahrzeuge rückten am Samstagmorgen zum Kreishaus aus. Eine Brandmeldeanlage hatte falschen Alarm ausgelöst.



Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 06.07.2015
News empfehlen Druckbare Version nach oben