Verschiedene Einsätze für die Feuerwehr » Suizid, Tragehilfe, Fehlalarm
Verschiedene Einsätze für die Feuerwehr

Suizid, Tragehilfe, Fehlalarm
28.02.2015 - 00:31 von Edwina_Kinderknecht


Ganze Palette der Feuerwehrarbeit

Siegburg. Die ganze Palette der Feuerwehrarbeit zeigt sich im Einsatzprotokoll der Siegburger Wehrleute vom Wochenende.
Erst Ölflecken in der Burggasse beseitigt (27.02.15, 12:12 Uhr), dann zur Bahnstrecke Siegburg-Hennef ausgerückt (22:51 Uhr). Hier hatte sich eine Person am Samstagabend in suizidaler Absicht vor den Zug geworfen. Die Wehrleute suchten den Gleiskörper nach Teilen des Leichnams ab.

Einsatz auch im Höhenweg, von wo gemeldet wurde, dass sich Personen auf dem ehemaligen Waldhotel befänden. Beim Eintreffen der Retter waren sie bereits herabgeklettert. (28.02.15, 16:58 Uhr)

Bar jeder Vernunft ist das, was Nachtschwärmer häufig in den dunklen Stunden von Samstag auf Sonntag am Bahnhof treiben. Sie betätigen den Alarmdruckknopf, rufen die Feuerwehr auf den Plan. So auch gestern, 01.3.2015 um 04.33 Uhr. Die Männer in Uniform stellten die Anlage zurück. Später ging's in die Straße "An der Schlade", in ein Haus für Betreutes Wohnen. Die Brandmeldeanlage hatte ausgelöst, weil eine Fritteuse allzu heftig qualmte. Keine Gefahr! Vom Rettungsdienst wurde schließlich am gestrigen Abend Tragehilfe für einen Patienten in der Kaldauer Straße angefordert (21:12 Uhr). Als die Wehr eintraf, stand er auf und kletterte selbständig in den bereitstehenden Schwerlast-Rettungswagen.



Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 03.03.2015
News empfehlen Druckbare Version nach oben