Technische Hilfeleistung - Allgemein » Gefahrgut-LKW bleibt in Unterführung stecken
Technische Hilfeleistung - Allgemein

Gefahrgut-LKW bleibt in Unterführung stecken
13.01.2015 - 10:34 von Edwina_Kinderknecht


Glück im Unglück




Siegburg. Der 65-jährige Fahrer dieses Lkw aus dem Märkischen Kreis blieb am Morgen in der Bahnunterführung Mahrstraße (Facharztzentrum) stecken.Er war für einen Kollegen eingesprungen, kannte weder das Fahrzeug noch die Strecke.

Der Aufbau riss komplett ab, Polizei und Feuerwehr bot sich um zehn Uhr ein Trümmerbild. Handkanister lagen auf der Straße verteilt. Große, umgitterte 1000-Liter-Kanister auf der Ladefläche waren in Bewegung geraten. Der Lastkraftwagen wird zum Transport von Ammoniaklösung und Chlorlauge eingesetzt. Zum Glück waren die Plastikbehälter größtenteils leer, die gefüllten blieben weitgehend unbeschädigt. Nur geringe Mengen traten aus, die Feuerwehr führte Messungen durch, die ergaben: Keine Gefahr!



Brücke laut DB intakt - Abschleppunternehmen rückt mit zwei Fahrzeugen an




Siegburg. Ein Abschleppunternehmen rückte mit zwei Wagen an. Einen für den Havaristen, der derzeit aus der Unterführung manövriert wird, einen für die Ladung. An der Brücke sind laut DB keine Schäden entstanden. Foto: Ordnungsamt




Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 13.01.2015
News empfehlen Druckbare Version nach oben