Verschiedene Einsätze für die Feuerwehr » Mieze war gestürzt
Verschiedene Einsätze für die Feuerwehr

Mieze war gestürzt
10.12.2014 - 17:31 von Edwina_Kinderknecht


Talfahrt an der Talsperre




Siegburg. Einsatz der Feuerwehr gestern Nachmittag an der Wahnbachtalsperre (16:51 Uhr).
Im Ablassbecken unterhalb der Mauer befand sich eine Katze in etwa 8 Metern Tiefe. Der Stubentiger konnte aus eigener Kraft das Becken nicht verlassen. Einsatzkräfte stiegen gut gesichert hinab, lockten das verängstigte Bündel mit Katzenfutter an, das von eben jener Passantin zur Verfügung gestellt wurde, die die abgestürzte Kreatur entdeckt hatte.

Vorläufige Anschrift der Geretteten: Tierheim Troisdorf, Siebengebirgsallee 105. Dort ist sie eine Woche in Quarantäne. In dieser Zeit versuchen die Tierschützer, den Besitzer zu ermitteln. Bleibt dieser unauffindbar, folgt erst die Impf- und dann die Vermittlungsphase. Öffnungszeiten Tierheim: Di., Mi. und Fr. von 14 bis 17 Uhr, Sa. 14 bis 17 Uhr und So. von 15 bis 17 Uhr.

Was war noch zu tun für die Feuerwehr? Vor der Fahrt zur Seligenthaler Talsperre ging's ins Schulzentrum Neuenhof (15:05 Uhr). Dort hatte Baustaub die Brandmeldeanlage und die ELA-Anlage für die automatischen Lautsprecherdurchsagen ausgelöst. Nach der Fahrt zum Stausee beseitigte man ausgelaufene Betriebsmittel auf der Zeithstraße. Ein Pkw und ein Motorrad waren kollidiert.



Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 11.12.2014
News empfehlen Druckbare Version nach oben