Technische Hilfeleistung - Allgemein » Bote auf dem Holzweg
Technische Hilfeleistung - Allgemein

Bote auf dem Holzweg
04.11.2014 - 16:59 von Edwina_Kinderknecht


Endstation zwischen Sauna und Freibad




Siegburg. "Bitte bei nächster Gelegenheit wenden!" Für den Fahrer dieses Pakettransporters kommt das Kommando aus dem Navi eindeutig zu spät.
Immer weiter drängt er hinein in "Roth's Gasse", die schmal zuläuft, nur für Geher und Radler zu befahren ist (Foto). Dann steckt er fest, der eilige Bote am Dienstagabend, zwischen Saunabereich des Kubana und Freibadbereich des Oktopus. Er zückt das Handy und ruft einen Kollegen. Auch dessen Vorgehen ist wenig glücklich ...


Vergeblicher Abschleppversuch: Paketbote Nummer zwei tappt in die "Gassen-Falle"




Siegburg. Ein Päckchentransporter auf Abwegen, ein zweiter gesellt sich hinzu, versucht stundenlang, den havarierten Kollegen freizubekommen.
Dann erwischt es ihn selbst, er kommt weder vor noch zurück. Nachdem diverse Abschleppunternehmen kontaktiert worden sind und Hilfe ablehnen, muss die Feuerwehr ran. Die schafft es auch, den zweiten Wagen 700 Meter zurückzuziehen (Foto) - bis der Untergrund vom schweren Gerät komplett aufgeweicht ist und die Arbeit abgebrochen wird.


Kommt jetzt ein Autokran? - Trotz aller Bemühungen: lädierte Sprinter weiter im Matsch




Siegburg. Mit der Unterstützung des THW bekommen die Wehrleute ihren Rüstwagen, der zwischenzeitlich bedenkliche Schräglage aufweist (Foto), frei.
Die Sprinter sind trotz aller Bemühungen noch nicht geborgen. Die Fachleute rätseln derzeit, wie sie vorgehen sollen. Speziell der erste Mercedes bereitet Kopfschmerzen. Die "Option Autokran", der vom Kubana aus den Mercedes auf festen Untergrund hebt, ist im Bereich des Denkbaren. Die Roth's Gasse ist ab Bertramstraße gesperrt.


Langsame Logistiker: Ordnungsverfügung nach Irrfahrt

Siegburg. Der Werbeslogan klingt verheißungsvoll "Qualität hat höchste Priorität".
So wirbt das Transportunternehmen, für das die beiden Zusteller arbeiten, die sich am Dienstagabend in der Roth's Gasse festfuhren. Die Bergungsaktion zwischen Freibadbereich des Oktopus und Saunabereich des Kubana schlug fehl (wir berichteten). Was stutzig macht: Auch 40 Stunden nach der Irrfahrt der beiden Mercedes-Sprinter macht das Qualitätsunternehmen keine Anstalten, sich um die Wagen zu kümmern. Deshalb setzt es jetzt eine Ordnungsverfügung. Falls auf diese nicht reagiert wird, lässt die Stadt die Autos auf Kosten der Logistikfirma entfernen. Da dabei eventuell ein Autokran zum Einsatz kommt, wird's bestimmt nicht billig!


Gestern Abend klappte es dann doch noch: Sprinter raus aus Roth's Gasse

Siegburg. Es hat ein wenig gedauert, jetzt sind sie raus: die Sprinter, die in der Roth's Gasse feststeckten. Mit einem Radlader sowie dem Kettenfahrzeug eines Gartenbauunternehmens schaffte es der Logistikunternehmer, seine Gefährte wegzuziehen. Der Weg bleibt jedoch gesperrt. Der Bauhof muss einen angeknacksten Baum fällen und den Untergrund wieder begehbar machen.



Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 05./06./07.11.2014
News empfehlen Druckbare Version nach oben