Verschiedene Einsätze für die Feuerwehr » Jagdszenen in der Jägerstraße
Verschiedene Einsätze für die Feuerwehr

Jagdszenen in der Jägerstraße
13.06.2014 - 11:13 von Edwina_Kinderknecht


Schlange, Lagerfeuer und trockene Blümchen beschäftigen Wehr

Siegburg. Sie retten, sie löschen, sie schützen und bergen ... und manchmal gießen sie auch. Mit einem Bewässerungseinsatz am Stallberger Kreisel begann für die Feuerwehr der Freitag. Die zuständigen Bauhof-Mitarbeiter waren mit großer Mannschaft mit der Sturmschadenbeseitigung beschäftigt, also half man aus. Kurze Zeit später rauschten die Retter zum Bahnhof, die Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. Fehlalarm! (13.06.2014, 10:33 Uhr)

Einen Fehlstart ins Wochenende hatten die Personen, die am Freitagabend 45 Minuten in einem Aufzug (Schillerstraße) feststeckten (17:09 Uhr). Die Feuerwehr befreite die Eingeschlossenen, pustete kurz durch und schon ging's in die Straße "Freiheit" auf dem Brückberg. Der dort von Anwohnern wahrgenommene Brandgeruch stammte vermutlich von einer defekten Spülmaschine (18:29 Uhr). Keine Einsatztätigkeiten nötig. Wohl aber im Übergangsheim an der Wilhelmstraße am Samstagabend. Hier wurde ein laut Wehrleiter Thomas Glatz "böswillig verklebtes Türschloss" mittels Schließwerkzeug geöffnet und durch einen neuen Schließzylinder ersetzt.

In der Nacht auf Sonntag ging's in die Kleingartenanlage an der Isaac-Bürger-Straße. Ein verlassenes Lagerfeuer wurde mit der Schnellangriffsleitung bearbeitet, eher Schlimmeres passierte. Ein Mülleimerbrand gestern Abend an Gleis 1 des Bahnhofs entpuppte sich als Ente. Keine Ente, eine 75 Zentimeter lange Schlange fingen die Floriansjünger anschließend in einer Wohnung in der Jägerstraße. Sie wurde im angrenzenden Forst ausgesetzt. (16.06.2014, 0:45 Uhr)



Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 16.06.2014
News empfehlen Druckbare Version nach oben