Logo
Montag, 24. September 2018
B2 Feuer in Wohnhaus » Bewohner löschten selbst
B2 Feuer in Wohnhaus

Bewohner löschten selbst
09.10.2015 - 16:22 von Edwina_Kinderknecht


Dunstabzugshaube in Flammen

Siegburg. Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Luisenstraße am Freitagnachmittag (14:42 Uhr).
Eine Dunstabzugshaube stand in Flammen. Als die Wehr mit zwei Fahrzeugen ankam, war der Kleinbrand bereits gelöscht, alle Bewohner befanden sich außerhalb der Gefahrenzone. Die Einsatzkräfte demontierten die Abzugshaube fachmännisch.



Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 12.10.2015
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Rollstuhlfahrer aus Wohnung gerettet
B2 Feuer in Wohnhaus

Rollstuhlfahrer aus Wohnung gerettet
05.07.2015 - 18:16 von Edwina_Kinderknecht


Sirenenalarm rief Feuerwehr zu Einsatz in die Bismarckstraße

Siegburg. "Menschenleben in Gefahr" lautete der Einsatzcode der Feuerwehr am gestrigen Sonntag. Um 16.35 Uhr heulten die Sirenen. In der Bismarckstraße auf der Zange war in einem Mehrfamilienhaus Brandgeruch wahrnehmbar, ein Rauchmelder in einer Wohnung hatte ausgelöst. Die Feuerwehr verschaffte sich mit Spezialwerkzeug Zugang zu den Räumen und fand einen Mann im Rollstuhl. Er konnte aus der verrauchten Wohnung gerettet und medizinisch vor Ort versorgt werden, bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde. Ursache war auf dem Herd angebranntes Essen. Die Wohnung wurde 20 Minuten mit Hochdruckgeräten belüftet. 18 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen und einem Rettungswagen waren vor Ort.
Am Samstagmorgen löschte die Wehr eine Gartenlaube, die hinter einem Wohnhaus in der Eichendorffstraße Feuer gefangen hatte. Kräfte der Wache und der Löschgruppe Kaldauen waren zwischen 0.35 und 1.20 Uhr im Einsatz.
Vier Fahrzeuge rückten am Samstagmorgen zum Kreishaus aus. Eine Brandmeldeanlage hatte falschen Alarm ausgelöst.



Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 06.07.2015
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Bewohner löscht selbst
B2 Feuer in Wohnhaus

Bewohner löscht selbst
06.01.2015 - 20:14 von Edwina_Kinderknecht


Brennender Weihnachtsbaum am Dreikönigstag

Siegburg. Weihnachten und Silvester sind eine risikoreiche Zeit. Offenes Feuer allerorten, die Wehren warnen vor den Gefahren. Gottlob ist nicht viel passiert über die Feiertage, gestern gab es dann aber doch noch das Einsatzstichwort "Brennender Weihnachtsbaum" (06.01.2015, 18:34 Uhr). In der Mühlenstraße brannte eine Tanne, gelöscht wurde mit eigenen Mitteln, als die Feuerwehrleute um kurz nach halb sieben eintrafen, waren die Flammen größtenteils erstickt, nur Nachlöscharbeiten mit einem Kleingerät vonnöten. Der Rettungsdienst untersuchte und betreute den Bewohner, ein Transport ins Krankenhaus war nicht erforderlich.

Nächster Einsatzort um 3 Uhr in der Frühe war die Cecilienstraße. Ein Notfallpatient konnte die Wohnungstür aus eigener Kraft nicht mehr öffnen, dies taten die Floriansjünger - gewaltfrei - für die Sanitäter.




Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 07.01.2015
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Einbrecher legten Feuer
B2 Feuer in Wohnhaus

Einbrecher legten Feuer
17.06.2014 - 00:36 von Edwina_Kinderknecht


Polizei weicht zurück, Wehr muss löschen

Siegburg. Einbrecher wüteten gestern Abend in einer Wohnung im Schilfweg. Sie drangen durch ein Fenster ein, legten an verschiedenen Stellen Feuer. Zudem trat wohl durch Brandeinwirkung an einer Leitung Wasser aus, vermischte sich mit Reinigungsmitteln. Die eintreffenden Beamten der Polizei nahmen einen scharfen Geruch wahr, dachten an Gas, wichen zurück und riefen die Feuerwehr. Die löschte, die Polizei ermittelt nun wegen versuchter Brandstiftung. Der Schaden, hauptsächlich durch Rußaufschlag, beträgt nach ersten Erkenntnissen rund 60.000 Euro.



Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 17.06.2014
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Nachbarn löschten gemeinsam
B2 Feuer in Wohnhaus

Nachbarn löschten gemeinsam
05.04.2014 - 00:40 von Siegburg Aktuell


Brandstifter in der Augustastraße

Siegburg. Das Fensterglas durch die Hitze geborsten, Rahmen und Rolladen verschmolzen, die Hausfassade stark angegriffen:
Unbekannte hatten am späten Freitagabend an einem Mehrfamilienhaus in der Augustastraße Feuer gelegt. Die Bewohner, die den Rauch bemerkten, löschten gemeinschaftlich. Der entstandene Schaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt. Die Polizei fand auf einem Fensterbrett im Erdgeschoss Reste eines Gebindes aus Papier, Pappe und Kunststoff, das vorsätzlich entzündet worden war. Zeugenhinweise an 02241 541-3121.



Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 04.04.2014
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Angebranntes Essen
B2 Feuer in Wohnhaus

Angebranntes Essen
24.03.2014 - 20:40 von Siegburg Aktuell


Feuerwehr rückte "immer der Nase nach" vor

Siegburg. Brandgeruch gestern Abend im Farnweg. Besorgte Anwohner riefen die Feuerwehr, die, immer der Nase nach, bei einer kochenden Bewohnerin klingelte. Diese hatte die Garzeiten falsch kalkuliert und wurde nun freundlich gebeten, ihre Wohnung gründlich zu lüften. Ein weitergehendes Einschreiten war nicht erforderlich.




Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 25.03.2014
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Ethanol entzündete sich
B2 Feuer in Wohnhaus

Ethanol entzündete sich
15.03.2014 - 19:40 von Siegburg Aktuell


Mit schwere Verbrennungen in die Klinik geflogen

Siegburg. Schwerer Unfall in der Theodor-Körner-Straße. Beim Entzünden eines Ethanolkamins entflammte der flüssige Brennstoff außerhalb des vorgesehenen Verbrennungsraums, der 62-jährige Bewohner, der nachfüllen wollte, erlitt schwere Brandverletzungen an den Füßen und am Oberkörper. Dramatische Szenen folgten. Die Ehefrau erstickte das Feuer mit Decken, löschte mit Wasser nach. Die Feuerwehr eilte zum Ort des Geschehens, versorgte den Verletzten, brachte ihn zur Wache am Neuenhof. Per Rettungshubschrauber wurde er schließlich in die Spezialklinik nach Köln-Merheim gebracht.


Quelle: übernommen von: Siegburg Aktuell 17.03.2014
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Bewohner flüchtet sich ins Freie
B2 Feuer in Wohnhaus

Bewohner flüchtet sich ins Freie
19.08.2013 - 13:45 von Siegburg Aktuell


Brand in Siegfeldstraße: Atemschutztrupp löschte Flammen schnell




Siegburg. Ungeklärt ist die Ursache eines Brandes gestern Mittag in der Siegfeldstraße. Ein Papierhaufen stand in Flammen. Der Bewohner des Apartments, zum Zeitpunkt des Geschehens die einzige Person im Mehrfamilienhaus, flüchtete sich nach draußen. Sanitäter versorgten ihn, brachten ihn anschließend ins Krankenhaus - Verdacht auf Rauchgasvergiftung. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang dichter Rauch aus einem Fenster der Erdgeschosswohnung. Ein Atemschutztrupp machte kurzen Prozess. In wenigen Minuten war das Feuer aus. Eingesetzte Kräfte: 26 Mann mit 6 Fahrzeugen. Foto: Feuerwehr


Quelle: übernommen von:
Siegburg Aktuell 20.08.2013
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » 44 Einsatzkräfte "Am Turm"
B2 Feuer in Wohnhaus

44 Einsatzkräfte "Am Turm"
13.12.2012 - 00:41 von Siegburg Aktuell


Küchenbrand um elf Uhr abends

Siegburg. Gottlob konnten sich die Bewohner rechtzeitig retten... Küchenbrand gestern im ersten Obergeschoss einer Wohnung "Am Turm". Sirenen heulten um kurz nach elf am Abend, Feuerwehr und Rettungdienst fuhren den Brandort mit 44 Einsatzkräften an. Die Bewohner kamen ihnen entgegen - im Freien. Ein Angriffstrupp rückte unter Atemschutz mit C-Strahlrohr in die Wohnung vor und löschte das Feuer, dessen Ursache noch unbekannt ist. Bei Nachlöscharbeiten musste die abgehängte Decke der Küche entfernt werden, um an noch vorhandene Glutnester zu kommen. Das Apartment wurde anschließend mittels Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit.


Quelle: übernommen von:
Siegburg Aktuell 13.12.2012
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Frau gerettet
B2 Feuer in Wohnhaus

Frau gerettet
09.11.2012 - 11:00 von Siegburg Aktuell


Feuer am Nogenter Platz




Siegburg. Sirenenalarm heute Morgen, 9.20 Uhr. Zimmerbrand in einer Dachgeschosswohnung am Nogenter Platz. Offenbar entzündete sich ein Feuer durch einen elektrischen Defekt. Die Wohnungsinhaberin konnte vor Eintreffen der Wehr von zwei Mitarbeitern des städtischen Ordnungsamtes ins Freie gerettet werden. Foto: Hübner-Stauf


Schwarze Wolken stiegen am Dach hoch – Verkokelte Gefriertruhe




Siegburg. Wie heftig die gefährliche Rauchentwicklung beim Zimmerbrand am Nogenter Platz war, zeigt diese Aufnahme: Schwarze Schwaden steigen über den Balkon am Dach hoch. Offenbar löste ein Schaden an einer Gefriertruhe das Feuer aus: Gefrierbrand. Das Foto machte Rainer F. Schuh.



Quelle: übernommen von:
Siegburg Aktuell 09.11.2012
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Mieter abwesend, Tür aufgebrochen
B2 Feuer in Wohnhaus

Mieter abwesend, Tür aufgebrochen
05.10.2012 - 10:13 von Siegburg Aktuell


Moltkestraße: Wohnung nach Feuer unbewohnbar

Siegburg. Zu einem Wohnungsbrand wurden Siegburgs Wehrleute heute Morgen in die Moltkestraße gerufen. Brandgeruch drang aus der Erdgeschosswohnung eines Mehrparteienhauses. Die Wehrleute sahen bei ihrer Ankunft, dass die Wohnungstür aufgebrochen war. Im Apartment befand sich niemand, es brannte im Schlafzimmer. Mit Wasser wurde gelöscht. Vor Ort waren 22 Siegburger Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen sowie ein Rettungswagen und ein Brandschutzfahrzeug aus Troisdorf mit sechs Mann Besatzung.
Aufgrund der Verschmutzung durch Rauch- und Rußablagerungen ist die Wohnung derzeit nicht bewohnbar. Nach ersten Erkenntnissen hält sich der Mieter zur Behandlung in einer psychiatrischen Klinik in Bonn auf. Nachbarn wollen jedoch in der Nacht Geräusche aus der Wohnung gehört haben. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.



Quelle: übernommen von:
Siegburg Aktuell 05.10.2012
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Verkohlte Pizza im Backofen
B2 Feuer in Wohnhaus

Verkohlte Pizza im Backofen
03.10.2012 - 08:39 von Siegburg Aktuell


Großaufgebot am Herrengarten

Siegburg. Am Tag der deutschen Einheit rückte die Feuerwehr auch in den Herrengarten mit einem Großaufgebot aus. Was war geschehen? Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses "Am Herrengarten" 1 bemerkte am 3. Oktober gegen 7 Uhr Brandgeruch aus der Nachbarwohnung im 3. Obergeschoss. Als die Feuerwehr eintraf, war der Geruch bis auf die Straße wahrnehmbar. Zudem bemerkten die Floriansjünger Licht- und Feuerschein unter einer orange-roten Markise. Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten klopften die Wehrleute an der Tür im dritten Geschoss. Als niemand öffnete, wurde die Pforte geöffnet. In der Wohnung fand man eine junge Dame, die vorsorglich vom Rettungsdienst betreut wurde. Ursache: Eine völlig verkohlte Pizza im Backofen. Im Einsatz waren 41 Wehrleute mit 9 Brandschutzfahrzeugen und ein Rettungswagen mit 2 Mann Besatzung.



Quelle: übernommen von:
Siegburg Aktuell 04.10.2012
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Brand im Kleiderschrank - Verdacht der Brandstiftung
B2 Feuer in Wohnhaus

Brand im Kleiderschrank - Verdacht der Brandstiftung
24.05.2012 - 10:16 von Siegburg Aktuell


Großes Feuerwehraufgebot in der Brucknerstraße




Siegburg. Wieder Sirenenalarm. Heute Morgen um 8.37 Uhr rückte die Wehr in die Brucknerstraße 18 aus. Aus dem Obergeschoss des Haus qualmte es stark. "Personen noch im Gebäude" hieß es zunächst, eine Angabe die sich vor Ort nicht bestätigte. Die Bewohner hatten das Gebäude rechtzeitig verlassen, die Besitzerin der Brandwohnung kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Siegburger Krankenhaus.
Den brennenden Kleiderschrank löschte ein Einsatztrupp, der unter Atemschutz zum Brandherd vordrang. Die Dachhaut wurde auf mögliche Glutnester kontrolliert, der Teleskopmast der Wache kam zum Einsatz. 36 Mann aus Siegburg und Troisdorf waren insgesamt zur Stelle. Wie kam es zu dem Feuer im Schlafzimmer? Die Polizei wollte dazu noch nichts sagen, verwies auf laufende Ermittlungen. Morgen mehr.


Besitzer legte wohl Feuer im eigenen Haus




Siegburg. Die Ursache des Feuers gestern Morgen in der Brucknerstraße scheint geklärt. Den Schaden von 50.000 Euro richtete mit hoher Wahrscheinlichkeit der 55-jährige Inhaber des Reihenhauses an, der dort mit seiner Familie lebt. Die Polizei, die ihn angetrunken im Keller fand, nahm ihn vorläufig fest. Er steht im Verdacht, den Kleiderschrank im Schlafzimmer angesteckt zu haben. Die Ermittlungen werden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bonn fortgeführt.


Quelle: übernommen von:
Siegburg Aktuell 24./25.05.2012
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Küche brannte, Haus unbewohnbar
B2 Feuer in Wohnhaus

Küche brannte, Haus unbewohnbar
09.05.2012 - 17:55 von Siegburg Aktuell


Frau und Katzen entkommen den Flammen

Siegburg. Großes Feuerwehraufgebot in der kleinen Straße "An den sechs Bäumchen" auf dem Deichhaus. Zehn Fahrzeuge aus Siegburg und Troisdorf mit einer Besatzung von 43 Mann fuhren gestern Nachmittag, 16.17 Uhr, vor, weil Schwaden von schwarzem Qualm aus einem Einfamilienhaus drangen. Die Küche der Hausnummer 16 brannte in voller Ausdehnung. Eine ältere Bewohnerin hatte noch versucht, zu löschen - erfolglos. Sie schaffte den Weg aus dem Haus, der Rettungsdienst kümmerte sich um sie. Die Wehrmänner gingen unter Atemschutz mit dem C-Rohr gegen das Feuer vor, das schnell in ihrer Gewalt war. Sie retteten eine Katze, die mit starker Rauchvergiftung zum Tierarzt gebracht wurde. Eine zweite Samtpfote überlebte das Unglück im Obergeschoss. Sie hatte sich in hinterster Ecke unter den Schrank verkrochen. Die Feuerwehr übergab den Brandort der Kripo zur Ermittlung der Ursache, ein Hausmeisterdienst sicherte Fenster und Türöffnungen des nicht mehr bewohnbaren Gebäudes.


Quelle: übernommen von:
Siegburg Aktuell 10.05.2012
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Flammen im Erdgeschoss
B2 Feuer in Wohnhaus

Flammen im Erdgeschoss
12.03.2012 - 16:31 von Siegburg Aktuell


Großes Feuerwehraufgebot in der Hauptstraße

Siegburg. Sirenenalarm gestern um 14.51 Uhr. In der Kaldauer Hauptstraße brannte es im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhaus, dichter Rauch ließ das Schlimmste vermuten. Die Bewohnerin kam der Wehr entgegen, wurde durch Sanitäter betreut. Mit Atemgerät wagte sich ein Trupp mit C-Rohr und Atemschutzgerät ins Haus, löschten das Feuer in kurzer Zeit. Fünf rote Fahrzeuge mit 23 Mann Besatzung fuhren in der Kaldauer Straße vor, der Rettungsdienst war mit vier Personen vor Ort. Die Polizei begann unmittelbar nach dem Ende der Löscharbeiten mit der Ermittlung zur Brandursache.


Quelle: Siegburg Aktuell 13.03.2012
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Sirenengeheul um 18.30 Uhr
B2 Feuer in Wohnhaus

Sirenengeheul um 18.30 Uhr
01.03.2012 - 20:07 von Siegburg Aktuell


Friteuse setzt Küche in Brand - eine Verletzte

Siegburg. Erst brannte die Friteuse, dann heulten die Sirenen. Siegburgs Feuerwehrleute wurden um 18.30 Uhr gestern Abend zu einem Küchenbrand in die Moltkestraße gerufen. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, sie kamen den Rettern bei ihrem Eintreffen bereits entgegen. Eine Dame wurde von den Sanitätern behandelt. Sie kam ins Krankenhaus. Ein Trupp Feuerwehrleute rückte unter Atemschutz zum Brandherd vor, löschte mit dem C-Rohr. Kollegen kontrollierten zwei über der Feuerstelle liegende Wohnräume. Hier war zum Glück niemand zuhause. Brandwohnung und Treppenraum wurde anschließend per Hochleistungslüfter vom Rauch befreit. Vor Ort waren 34 Einsatzkräfte mit sieben Fahrzeugen der Feuerwehr und einem Rettungswagen.


Quelle: übernommen von
Siegburg Aktuell 02.03.2012
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Wohnungsbrand gestern Abend
B2 Feuer in Wohnhaus

Wohnungsbrand gestern Abend
29.12.2011 - 20:48 von Siegburg Aktuell


Drei Verletzte und ein toter Hund - Großer Sachschaden

Siegburg. Wohnungsbrand gestern abend in der Camille-Körner-Straße nahe der Justizvollzugsanstalt. Vermutlich durch elektrischen Defekt in einem Backofen kam es zu einer Überhitzung der darüber liegenden Arbeitsplatte und des umgebenden Schrankes. Die Wärmeeinwirkung brachte Teile des Holzes zum Glimmen und zum Verkohlen des Backofens. Durch die Rauchentwicklung in Küche und angrenzenden Zimmern kam der Hund der dort lebenden Familie ums Leben. Die Bewohner hatten gegen 14.30 Uhr die Wohnung verlassen und kamen erst kurz nach 19 Uhr wieder zurück. Zunächst fiel ihnen auf, dass Teile der elektrischen Anlage nicht mehr funktionierten. Beim Betreten der Wohnung entdeckten sie das Malheur. Das Feuer war zwischenzeitlich aus, da sich rechtzeitig die elektrische Anlage abgeschaltet hatte. Doch große Teile der Wohnungseinrichtung sind durch den Rauch beschädigt. Die über Sirenen um 19.09 Uhr alarmierte ehrenamtliche Feuerwehr brauchte nicht mehr auszurücken, da frühzeitig durch den Einsatzleiter der Hauptwache die Rückmeldung "Feuer aus" kam. Drei Bewohner hatten durch die Rückstände des Brandrauchs leichte Atembeschwerden und wurden nach Kontrolle durch den Rettungsdienst ins Siegburger Krankenhaus gebracht.
Feuerwehr-Leiter Thomas Glatz weist auf die Gefahren durch Gifte aus Brandrückständen hin: Die oft ölig schwarz scheinenden Ablagerungen auf Möbeln und anderem Inventar seien sehr geruchsintensiv ("Aromaten") und in aller Regel hochgiftig. Glatz: "Reinigungsarbeiten in Eigenregie durchzuführen ist problematisch und ohne fehlende Schutzkleidung hochgefährlich." Hier sei die Fachkompetenz spezialisierter Firmen "unbedingt" gefragt! Die Kosten für die Reinigung übernehme eine Hausratversicherung. Diese sei eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt, denn: "Selbst kleine Brandgeschehnisse können durch intensive Rauchentwicklung zum Totalverlust der Wohnungseinrichtung führen!"
Feuerwehreinsatz auch heute morgen: In der Siegstraße wurde gegen 7.15 Uhr eine hilflose Person hinter verschlossener Tür gemeldet. Der Erkrankte konnte diese bei Eintreffen von Rettungsdienst und Feuerwehr aber noch selbst öffnen. Er wurde erst vor Ort versorgt, kam dann ins Krankenhaus.


Quelle: übernommen von
Siegburg Aktuell 30.12.2011
News empfehlen Druckbare Version nach oben
B2 Feuer in Wohnhaus » Rauch, kein Feuer
B2 Feuer in Wohnhaus

Rauch, kein Feuer
14.12.2011 - 21:21 von Siegburg Aktuell


Großeinsatz am Schwesternwohnheim

Siegburg. Feuer im Schwesternwohnheim in der Humperdinckstraße! Passanten hatten gestern um 19.45 Uhr im 5. Obergeschoss starke Rauchentwicklung ausgemacht. 43 Einsatzkräfte der Siegburger Feuerwehr waren Minuten nach der Meldung vor Ort. Ein Trupp erkundete unter Atemschutz den 5., 6. und 7. Stock. Andere Wehrmänner, ebenfalls mit Atemschutz, untersuchten das Gebäude von außen mit dem Teleskopmast. Ein Brandherd konnte jedoch nicht ausgemacht werden. Später wurde vermutet, dass die starke Abgasfahne der Heizungsanlage (für Krankenhaus und Schwesternwohnheim) durch Windböen bis zum 5. OG "heruntergedrückt" wurde.
Die Schwestern blieben während des Einsatzes in ihren Wohnungen.


Quelle: übernommen von
Siegburg Aktuell 15.12.2011
News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (4): (1) 2 3 weiter > Einsätze - Archiv
 
  • Einsatz aktuell

  • Mitternacht im Hagebaumarkt

    Zwei defekte Rauchmelder lassen Wehr ausrücken Siegburg. Piepsender Rauchmelder gestern Abend in einer Wohnung in der Bismarckstraße. Nachbarn mac...

    [mehr »]
  • Status

  • Besucher
    Heute:
    423
    Gestern:
    536
    Gesamt:
    1.242.052
  • Benutzer & Gäste
    174 Benutzer registriert, davon online: 85 Gäste
 
Seite in 0.16125 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012