Hauptamtliche Wache

Hauptamtliche Wache





Nach dem Einmarsch der Besatzungstruppen im April 1945, musste im Juni 1945 auf Anordnung der britischen Militärregierung für die Stadt Siegburg eine ständig besetzte Feuer- und Rettungswache eingerichtet werden. Diese Wache wurde in der Turnhalle an der Bambergstr. eingerichtet.

Als die Westwerke an der Zeithstraße geschlossen wurden, beschloss die Stadt Siegburg, einen Teil dieser Fabrik umzubauen und hier eine neue Feuerwache einzurichten. Der Umzug erfolgte am 7. Juni 1953.
Im Jahre 1969 wurde das Notarztsystem in Siegburg eingeführt.
Seit August 1980 sind wir in der Feuer- und Rettungswache am Neuenhof.
Von 1945 bis zum 31.03.2000 wurde auch der Krankentransport in Siegburg von der Feuer- und Rettungswache durchgeführt.
Die Rettungswache verfügt über 2 Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug. Der Notarzt wird vom Krankenhaus Siegburg gestellt.
Zur Zeit versehen 36 hauptamtliche Kräfte ihren Dienst auf der Feuerwache. 6 Praktikanten zum Rettungsassistent erhalten ihre praktische Ausbildung zur Zeit bei der Rettungswache. Die Feuer- und Rettungswache ist als Lehrrettungswache anerkannt.
Diese hochqualifizierten Feuerwehrbeamten, die nicht nur Feuerwehrmänner sondern auch Rettungsassistenten sind, leisten ihren Dienst auf 3 Wachabteilungen in 24 Stunden- Schichten.
7 Mann sind im Tagdienst eingeteilt.
In der Zeit zwischen den Einsätzen wird von den hauptamtlichen Kräften Arbeits- und Ausbildungsdienst geleistet. Hier zu weiter unten einen kleinen Überblick.


Die Feuer- und Rettungswache berät Sie auch in Fragen des Vorbeugenden Brandschutzes.
RUFEN SIE UNS AN TEL.: 02241/96680



Einsatzübung "Kellerbrand"

Einsatzübung "Kellerbrand"

Atemschutzkwerkstatt

Fortbildung im Rettungsdienst

Gerätewerkstatt

Ausbildung am Ladekran

Druckbare Version
Seitenanfang nach oben